Strangdüsen.

Zur optimalen Schmelzeverteilung.

Bei den Strangdüsen der TK-D Baureihe handelt es sich um eine Nachfolgeeinrichtung zu Siebwechslern und Extrudern.

Ein rheologisch optimierter Fließkanal leitet die eintretende homogene Schmelze zur Düsenleiste. Durch die Düsenbohrungen wird der Schmelzestrom in Schmelzestränge geteilt. Die Kühlung der Stränge erfolgt in einer Strangkühlwanne.

Mehr Informationen zur TK-D:

Datenblatt_TK-D.pdf (151,4 KiB)